Konfiguration der FRITZ!Box für Wahl per CTI und Anrufanzeige

Getestet mit: FRITZ!Box 7590, Firmware 7.10

FRITZ!Box-Benutzer anlegen
  1. Rufen Sie "fritz.box" über Ihre Browser-Adresszeile auf.

  2. Unter [System > FRITZ!Box-Benutzer] klicken Sie auf "Benutzer hinzufügen".

    • Als Benutzername können Sie zum Beispiel "cti" verwenden.

    • Berechtigungen:

      • Die Berechtigung für "FRITZ!Box Einstellungen" muss aktiviert sein!
        (Dies schließt automatisch die Berechtigungen für Sprachnachrichten, Anruflisten und Smart Home mit ein.)

      • Alle anderen Berechtigungen, einschließlich "Zugang aus dem Internet" werden nicht benötigt.

  3. Nur für ältere FRITZ!Box-Firmware-Versionen: Wechseln Sie auf den Reiter [System > FRITZ!Box-Benutzer > Anmeldung aus dem Heimnetz].

    • Setzen Sie hier das Häkchen bei "Anmeldung mit FRITZ!Box-Benutzernamen und Kennwort".

    • Nach "Übernehmen" erscheint ggf. noch ein Dialog, der Sie auffordert die Einstellungen über ein Telefon zu bestätigen.

Wählhilfe aktivieren
  1. Gehen Sie in der FRITZ!Box Konfiguration zu [Telefonie > Anrufe > Tab "Wählhilfe"].

  2. Aktivieren Sie "Wählhilfe verwenden" und wählen Sie das Telefon aus, über das Sie telefonieren wollen.
    Diese Aktion muss ggf. über eine Eingabe am Telefon bestätigt werden.

  3. Wenn Sie die CTI-Wahl für mehrere Arbeitsplätze und unterschiedliche Telefone benötigen, dann nehmen die CTI Client Instanzen diese Einstellung automatisch in der FRITZ!Box vor.

    • Dazu muss aber die manuelle Bestätigung abgeschaltet werden unter:
      [System > FRITZ!Box-Benutzer > Zusätzliche Bestätigung].
      Hier ist der Haken zu entfernen bei "Ausführung bestimmter Einstellungen und Funktionen zusätzlich bestätigen".

Anrufmonitor einschalten

Für die Live-Signalisierung von ein- und ausgehenden Anrufen, muss der Anrufmonitor in der FRITZ!Box eingeschaltet sein.

  • Wählen Sie dazu die Tastenkombination #96*5* an einem Telefon, das an der FRITZ!Box angeschlossen ist. Hinweise: Die Tastenkombination ist über ein Analog-, ISDN- oder DECT-Telefon zu wählen. Über IP-Telefone kann der Anrufmonitor nicht geschaltet werden. Mit #96*4* lässt sich der Anrufmonitor wieder ausschalten.

  • Die Anrufmonitor-Daten stellt die FRITZ!Box über den TCP Port 1012 bereit.

    • Achtung:  Der Zugriff auf diesen Port benötigt kein extra Login und die Daten werden unverschlüsselt übertragen. Sobald der Anrufmonitor eingeschaltet ist, kann prinzipiell jede lokale Anwendung die Anrufe live verfolgen.

    • Wenn der CTI Client aus einem externen Netzwerk auf die FRITZ!Box zugreifen soll, dann wäre der Einsatz einer VPN-Verbindung zu empfehlen.
      Achtung: Wenn Sie in der FRITZ!Box einfach eine Freigabe für den Port 1012 einrichten, dann kann jeder im Internet die Anrufe mitlesen!

 


CTI Client-Konfiguration für FRITZ!Box

FRITZ!Box als TAPI-Gerät einbinden
  1. Selektieren Sie unter [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Auswählen] links den Eintrag "FRITZ!Box" und rechts die "FRITZ!Box Line 1".

  2. Klicken Sie unten auf "FRITZ!Box Lines scannen...".

    • Geben Sie im folgenden Dialog "fritz.box" als IP-Adresse ein, sowie den vorher eingerichteten Benutzername/Passwort.

    • Klicken Sie auf "Verbinden" und "OK".

    • Sie sind jetzt im eigentlichen Scan-Dialog. Der Scan sollte automatisch starten und die verfügbaren Telefone anzeigen. Wählen Sie alle Telefone aus, die Sie im CTI Client verwenden wollen und bestätigen dies mit "Übernehmen".

    • Schließen Sie den Scan-Dialog mit "OK".

  3. Selektieren Sie die benötigte "Line/Telefon" und klicken unten auf "OK (TAPI-Gerät auswählen)".

    • Achtung: Für IP-Telefone wird nur Anrufanzeige unterstützt aber keine CTI-Wahl!

  4. Sie sind jetzt wieder im Dialog "TAPI-Gerät".

    • Unter "Wähleinstellungen..." prüfen Sie bitte die Angaben auf dem Reiter "Standort".

    • Alle anderen Grundeinstellungen sollten Sie zunächst unverändert lassen.

    • Schließen Sie den Dialog mit "OK". Das selektierte Telefon sollte nun dem PhoneDialog zugewiesen sein und mit grünem Hörer angezeigt werden.

 


CTI Client als SIP-SoftPhone konfigurieren

Achtung:

  • Die FRITZ!Box-TAPI-Lines vom Typ "LAN/WLAN" können nicht als SIP-SoftPhone verwendet werden!
  • Es ist auch keine Fernsteuerung eines SIP-SoftPhones möglich!
  • Die FRITZ!Box-TAPI-Lines vom Typ "LAN/WLAN" könnten nur für die Anrufanzeige verwendet werden (in Verbindung mit einem IP-Telefon).
Wenn Sie den CTI Client als SIP-SoftPhone mit Headset verwenden wollen:

Der CTI Client Professional beinhaltet ein integriertes SIP-SoftPhone.


FRITZ!Box: Spezielle Hinweise für Wahl per CTI und Anrufanzeige

Wählen per CTI

Wenn Sie per CTI wählen, ruft die FRITZ!Box sofort die Zielrufnummer. Sie haben dann nur ein kurzes Zeitfenster, um Ihr eigenes Telefon auf die Verbindung zu schalten. Bei einem Analogtelefon sollten Sie zum Beispiel unmittelbar nach der Wahl den Hörer abheben. Wenn der Zielteilnehmer den Ruf annimmt, bevor Sie sich aufgeschaltet haben, hört dieser die Ansage "Ihre Verbindung wird gehalten". 

  • Analogtelefon: Nach Start der CTI-Wahl, heben Sie einfach den Hörer am Telefon ab, um sich auf die Verbindung zu schalten.

  • FRITZ!Fon (z.B. DECT Mobilteil C5): Nach Start der CTI-Wahl, drücken Sie am Mobilteil die grüne Hörertaste für ca. 1 Sekunde, um sich auf die Verbindung zu schalten.

    • Alternativ können Sie auch die Lautsprechertaste drücken.

  • ISDN-Telefon: Nach Start der CTI-Wahl müssen Sie warten, bis der Zielteilnehmer den Ruf angenommen hat. Die FRITZ!Box ruft anschließend Ihr ISDN-Telefon, das Sie möglichst schnell abheben sollten, damit der Angerufene die Ansage "Ihre Verbindung wird gehalten" nicht zu hören bekommt.

  • IP-Telefon (LAN/WLAN): Für IP-Telefone unterstützt die Fritz!Box keine CTI-Wahl!

Interne Anrufe: Das Wählen von internen Rufnummern per CTI wird nicht unterstützt.

Test - Wählen per CTI über die FRITZ!Box Web-Konfiguration
  • Rufen Sie "fritz.box" über Ihre Browser-Adresszeile auf.

  • Unter [Telefonie > Anrufe > Wählhilfe] setzen Sie den Haken bei "Wählhilfe verwenden", selektieren Ihr Telefon und klicken auf "Anruf testen".

  • Unter [Telefonie > Anrufe > Anrufliste] klicken Sie auf einen bestehenden Anrufeintrag. Die FRITZ!Box sollte nun die CTI-Wahl starten.

    • Wenn noch kein Anrufeintrag existiert, dann telefonieren Sie einmal manuell über Ihr Telefon.

    • Sollte die CTI-Wahl nicht funktionieren, prüfen Sie bitte die Hinweise unter:
      Konfiguration in der FRITZ!Box

    • Der PhoneSuite CTI Client nutzt die selbe Technik für die CTI-Wahl.

Auflegen per CTI
  • Auflegen per CTI unterstützt die FRITZ!Box nur während dem Rufaufbau nach einer CTI-Wahl für DECT und ISDN-Telefone (nicht für Analogtelefone).

  • Ein verbundenes Gespräch kann generell nur durch manuelles Auflegen am Telefon beendet werden..

Weitere Hinweise
  • keine Anzeige von internen Anrufen: Die FRITZ!Box liefert nur Ereignismeldungen für externe Anrufe. Interne Anrufe werden daher nicht per CTI angezeigt.

  • Anzeige der angerufenen Nummer: Wenn Sie im CTI Client Journal zu einem eingehenden Ruf sehen wollen, welche Nummer angerufen wurde, dann können Sie unter [Optionen > Journal > Journal > Anzeige] die Spalte "MSN" mit anzeigen lassen.

 


FRITZ!Box ist ein eingetragenes Warenzeichen der AVM GmbH. https://avm.de