Auf dieser Seite
  • Setupverzeichnis
  • Setup-Einstellungen
  • Telefonbuchordner übernehmen
  • Kurzwahl
  • Arbeitsverzeichnisse
  • Setup erstellen
  • Auto-Konfiguration
  • Einstellungen von bestehenden Installationen anpassen
  • Setup.ini
  • Fertig / MSI erstellen

Setupverzeichnis

Dieser Dialog wird nur für den Typ "Netzwerk-Setup" eingeblendet.

Wählen Sie hier das Verzeichnis, in dem das Setup erstellt werden soll.
Beispiel:

H:\Installationen\PhoneSuite_CTI_Client\setup\  

Verzeichnis Inhalt
setup\ setup.exe
setup.ini
version_info.xml
setup\bin\ Programmverzeichnis
setup\workingDir\ vorkonfiguriertes Arbeitsverzeichnis

Automatisches Programm-Update: Hier können Sie festlegen, ob später ein automatisches Programm-Update erfolgen soll. Weitere Hinweise...


Setup-Einstellungen

Wählen Sie die Einstellungen, die in das Setup übertragen werden sollen. Zum Beispiel Lizenzschlüssel.


Telefonbuchordner übernehmen

Wählen Sie in diesem Dialog die Ordner aus, die Sie in die vorkonfigurierte Installation übernehmen wollen.

Name: Selektieren Sie hier alle Ordner, die in das Setup aufgenommen werden sollen.

Typ: Typ Ordner-Datenquelle

Datenquelle: Nähere Typisierung der Datenquelle

Hinzufügen als: Je nach Typ der Datenquelle kann hier ausgewählt werden zwischen:

  • Kopie: Datenquellen vom Typ "Textdatei" können als Kopie ins spätere Arbeitsverzeichnis oder ins zentrale Konfigurationsverzeichnis übernommen werden.
  • Leere Kopie: Datenquellen vom Typ "Textdatei" können als leeres Telefonbuch ins spätere Arbeitsverzeichnis übernommen werden. Die "leere Kopie" benötigen Sie, wenn Sie beispielsweise in der Master-Installation bereits Datensätze im privaten Telefonbuch-Ordner eingetragen haben und diesen Ordner ins Setup aufnehmen wollen aber ohne Ihre privaten Einträge.
  • Verknüpfung: Für ODBC-, LDAP- und HTTP-Datenquellen wird nur die Option "Verknüpfung" angeboten, da im CTI Client nur die Verknüpfungen auf diese Datenquellen gespeichert werden.

Ziel: Geben Sie hier das Zielverzeichnis an, in dem die Ordner-(Kopie / leere Kopie / Verknüpfung) gespeichert werden soll:

  • lokal: Der selektierte Ordner wird in das Verzeichnis "setup\workingDir\" aufgenommen und somit bei der späteren Installation in das Ziel-Arbeitsverzeichnis übertragen.
  • Netzwerk: Diese Option steht nur zur Auswahl, wenn im ersten Dialog das "zentrale Konfigurationsverzeichnis" aktiviert wurde. Der selektierte Ordner wird daraufhin im zentralen "config"-Verzeichnis abgelegt.

Kurzwahl

Geben Sie hier an, ob der Inhalt der Kurzwahltasten übernommen werden soll.


Arbeitsverzeichnisse

Geben Sie hier an, unter welchem Pfad später die CTI Client Arbeitsverzeichnisse der Nutzer erstellt werden sollen. Jeder Nutzer benötigt sein eigenes Arbeitsverzeichnis.


Setup erstellen

Über diesem Dialog wird das Setup-Verzeichnis erstellt. In den folgenden Dialogen sind dann noch Nachbearbeitungen möglich.


Auto-Konfiguration (bezogen auf Nutzer oder Computer)

Hier können Sie einzelne Parameter bezogen auf den Nutzer oder Computer festlegen. Zum Beispiel den TAPI-Gerätename.


Einstellungen von bestehenden Installationen anpassen

Hier können Sie festlegen, welche geänderten Einstellungen auch in den bestehenden Installationen angepasst werden sollen. Dazu ist eine Differenz zum letzten oder einem älteren Snapshot zu erstellen und einzeln zu bestätigen.


Setup.ini

Hier können Sie Parameter in die setup.ini Datei eintragen. Diese Datei wird später von der setup.exe eingelesen.

Hinweise:

Für eine stille Installation setzen Sie:
 [setup]
 SuppressAllDialogs=1

Wenn für "ProgramDir=" kein Pfad angegeben ist, wird das Standard-Programmverzeichnis verwendet.


Fertig / MSI erstellen

 Wenn Sie hier angelangt sind, wurde das Setupverzeichnis vollständig erstellt. Sie können nun optional auch ein MSI-Paket generieren.